HR
war for talent
17.02.2020

Employer Branding ist tot - es lebe Employer Transparency

Man kommt wegen einer Aufgabe und geht wegen Vorgesetzten oder der Atmosphäre – das haben bereits viele Arbeitnehmer und Unternehmen erlebt. „Cultural Fit“ ist der Faktor, der darüber entscheidet, ob Mitarbeiter langfristig erfolgreich sind, emotional ans Unternehmen gebunden sind und lange zufrieden und motiviert im Unternehmen bleiben. Doch Cultural Fit verlangt nach Transparenz und Klarheit in Bezug auf Werthaltungen und Leistungsversprechen eines Unternehmens und seiner Kultur– und keine Standard-Employer Branding Lösung kann das abbilden. Und dennoch haben Unternehmen das Versprechen auf Authentizität und Unverwechselbarkeit, statt Gleichförmigkeit und Austauschbarkeit kaum erfüllt. 
Stattdessen produzieren Arbeitgeber Hochglanz-Werbebroschüren mit pauschalen Botschaften über ihre Arbeitgebermarke und ihr Unternehmen. Auf Karrierewebsites und in Stellenanzeigen liest man Aussagen, wie „Arbeiten beim Marktführer“, „flache Hierarchien“ oder generische Leistungsversprechen von „großen Karrieren“ und „Teamwork mit Leidenschaft“. 


Doch wo liegt eigentlich das Problem?
Employer Transparency ist kein Selbstzweck, schon gar nicht im vielbesprochenen „war for talents“. Denn auf der einen Seite finden Kandidaten in der Kommunikation der Arbeitgeber kaum Anhaltspunkte für eine verlässliche Arbeitgeberwahl, weil sie keine Unterschiede zwischen den Arbeitgebern erkennen können. Auf der anderen Seite haben Arbeitgeber so keine Chance, die passenden Kandidaten zu ihnen finden. 

Ziel muss damit sein, sich von flotten Sprüchen zu verabschieden - weg von Employer Branding im Sinne von Werbebotschaften, hin zu Employer Transparency mit mehr Zielgruppensorientierung, dem Willen sich authentisch vom Mitbewerb abzugrenzen und einer wechselseitigen Kommunikation. 

Wie Sie Ihr Unternehmen zu echter Employer Transparency führen, erfahren Sie am 18./19. März auf der Future of Work

 

Über XING:
XING, eine Tochter der NEW WORK SE, ist das führende berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum. Es unterstützt seine 17 Millionen Mitglieder dabei, so arbeiten zu können, wie es zu ihren Lebensentwürfen und ihren individuellen Wünschen passt. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs und Inspirationen zu aktuellen Themen der Arbeitswelt. Mit den vielfältigen News-Angeboten bleiben die Mitglieder auf dem Laufenden, können sich informieren und mitdiskutieren.
www.xing.com  www.new-work.se 

XING

 

Kristina KnezevicÜber Kristina Knezevic, Country Manager Österreich bei XING: 
Kristina Knezevic trägt als Country Manager die Marktverantwortung für Österreich und führt das Account Management Team. Der Fokus ihrer Arbeit liegt darauf, neue Wege im Recruiting voranzutreiben und die Position von XING E-Recruiting als wichtiger Partner für innovative Recruiting-Lösungen weiter auszubauen. Sie blickt auf 18 Jahre Vertriebserfahrung und jahrelange Führungsverantwortung zurück.


 

Fotoquelle: Header Shutterstock | imtmphoto